Ich wohne in einem Heim

Warum muss ich in einem Heim leben?
Sie müssen in einem Heim leben, weil das gesetzlich vorgeschrieben ist. Sie leben in der Regel in einem Heim, wenn Sie einen Asylantrag gestellt haben und nicht mehr dazu verpflichtet sind, in einem Camp zu wohnen. Im Heim warten Sie auf das Ergebnis Ihres Asylverfahrens.

Wann muss ich aus dem Heim ausziehen?
Es gibt ganz unterschiedliche Gründe, wann Sie aus dem Heim ausziehen müssen. Im Folgenden werden die häufigsten Gründe für das Ausziehen aus dem Heim genannt:

Gründe, warum Sie aus dem Heim ausziehen müssen


 

Wie kann ich aus dem Heim ausziehen?
Sie haben Ihren blauen Pass erhalten und wurden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) als Asylberechtigter anerkannt. Nun werden Sie dazu aufgefordert, das Heim zu verlassen und in eine Wohnung zu ziehen.
Wenn Sie aus dem Heim ausziehen und in einer Wohnung leben wollen, müssen Sie ihre neue Adresse nennen und auch einige Anträge ausfüllen.
Frau Janina Haupt hilft Ihnen bei den Anträgen.

Wohnungssuche-Koordination des Caritasverbandes Nordhessen-Kassel e.V.


Ansprechpartner: Frau Janina Haupt
Telefon: 0561-81642710
Adresse: Frankfurter Straße 167, 34121 Kassel
Sprechzeit: Nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung


 

Kann ich in ein Heim in einer anderen Stadt umziehen?
Ja, aber der Umzug in ein Heim in eine andere Stadt muss vorab von der zuständigen Ausländerbehörde genehmigt werden.

Kann ich das Heim in Kassel verlassen und bei Verwandten in Deutschland wohnen?
Sie können das Heim vorübergehend verlassen, wenn Sie zum Beispiel Verwandte innerhalb Deutschlands besuchen möchten. Sie dürfen nicht dauerhaft bei Verwandten und Bekannten wohnen.

Advertisements