Ich möchte ins Museum gehen.

„Gemäldegalerie Alte Meister“
Die „Gemälde-Galerie Alte Meister“ ist im Schloss Wilhelmshöhe.
Sie ist über 500 Jahre alt.
 Es werden dort ungefähr 500 Bilder ausgestellt.
Die Bilder zeigen die europäische Malerei vom Jahr 1100 bis zum Jahr 1800.
Besonders viele Bilder gibt es von der holländischen heutigen belgischen Malerei von vor über 400 Jahren.

Hier ist die Internetseite der „Gemälde-Galerie Alte Meister“.

Wie komme ich dorthin?
Nehmen Sie die Tram „1“. 
Sie steigen an der Endhaltestelle „Wilhelmshöhe/Park“ aus.
Von dort aus gehen Sie hoch zum Schloss Wilhelmshöhe.


 

„Neue Galerie“
In der Neuen Galerie gibt es regional und international bedeutende Malerei, Plastik und neue Medien vom Jahr 1800 bis zur heutigen Zeit.
Die „Neue Galerie“ wird auch als Ausstellungs-Ort von der documenta genutzt.


Adresse: Schöne Aussicht 1, 34117

Hier ist die Internetseite der Neuen Galerie

Wie komme ich dorthin?
Sie können mit den Trams „1“, „3“, „4“, „5“, „6“, „8“, „RT1“ und „RT4“ in die Innenstadt fahren.
Dort steigen Sie an der Haltestelle „Rathaus“ aus und gehen zu Fuß zur Neuen Galerie.


 

„Astronomisch-Physikalisches Kabinett“
In der Orangerie befindet sich das „Astronomisch-Physikalische Kabinett“.
Das „Astronomisch-Physikalische Kabinett“ ist ein Museum.
Dieses Museum beschäftigt sich mit den Naturwissenschaften und der Technik der Vergangenheit.
Zu den Naturwissenschaften zählen Mathematik, Physik oder Astronomie.
Es werden zum Beispiel alte, riesige Computer oder Telefone ausgestellt.
Dazu gehört auch der erste in Serie hergestellte Computer von Konrad Zuse.
Außerdem gibt es Fernrohre, wissenschaftliche Instrumente, historische Uhren oder Mikroskope.
In der Orangerie gibt es auch ein Planetarium.
In einem Planetarium kann man den Sternen-Himmel sehen.


Adresse: Karlsaue 20 C, 34121 Kassel

Hier ist die Internetseite des Astronomisch-physikalischen-Kabinetts.

Wie komme ich dorthin?
Sie können mit den Trams „1“, „3“, „4“, „5“, „6“, „8“, „RT1“ und „RT4“ in die Innenstadt fahren.
Dort steigen Sie an der Haltestelle „Friedrichsplatz“ aus und gehen zu Fuß zum „Astronomisch-Physikalischen Kabinett“.


 

„Hessisches Landesmuseum“
Das „Hessische Landesmuseum“ befindet sich in der Innenstadt.
In diesem Museum kann man die hessische Landes- und Kulturgeschichte sehen.
Die Ausstellung zeigt Gegenstände aus der Zeit der Jäger und Sammler, aus der Epoche der hessischen Landgrafen, aus der jüngsten Vergangenheit und vieles mehr.
Die Ausstellung umfasst etwa 300.000 Jahre hessische Geschichte.
Seit der Neueröffnung im Jahr 2016 gibt es auch Objekte aus der Sammlung der Volkskunde.


Adresse: Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 Kassel.

Hier ist die Internetseite des Hessischen Landesmuseums.

Wie komme ich dorthin?
Sie können mit den Trams „1“, „3“, „4“, „5“, „6“, „8“, „RT1“ und „RT4“ in die Innenstadt fahren.
Dort steigen Sie an der Haltestelle „Rathaus“ aus.


 

Das „Naturkundemuseum“
Das „Naturkundemuseum“ befindet sich in der Innenstadt.
Im „Naturkundemuseum“ sind Tiere zu sehen, die vor langer Zeit in Nordhessen gelebt haben.
Sie sind jetzt ausgestorben.
Zum Beispiel Dinosaurier, Mammuts oder Haie.
Auch kann man verschiedene Landschaften sehen, die es in Nordhessen einmal gab.
Zum Beispiel Wüsten, Wälder, Meere und Eiszeitlandschaften.
Außerdem werden Lebens-Räume und Tiere aus der heutigen Zeit gezeigt.
Zum Beispiel Hirsche, Dachse oder Rehe.
Im „Naturkundemuseum“ gibt es auch Angebote für Kinder.
Das „Naturkundemuseum“ kann man mit der ganzen Familie besuchen.


Adresse: Steinweg 2, 34117 Kassel.

Hier ist die Internetseite des Naturkundemuseums.

Wie komme ich dorthin?
Sie können mit den Trams „1“, „3“, „4“, „5“, „6“, „8“, „RT1“ und „RT4“ in die Innenstadt fahren.
Dort steigen Sie an der Haltestelle „Friedrichsplatz“ aus und gehen zu Fuß zum „Naturkundemuseum“.


 

„GRIMMWELT“
Die „GRIMMWELT“ ist ein Museum.
Die „GRIMMWELT“ beschäftigt sich mit den Werken und dem Leben der berühmten Brüder Jakob und Wilhelm Grimm.
Die Brüder Grimm wohnten einige Jahre in Kassel.
Die Brüder Grimm sammelten Märchen und schrieben sie auf. Die Märchen der Brüder Grimm sind auf der ganzen Welt bekannt.
In Kassel arbeiteten die Brüder Grimm am Deutschen Wörterbuch.
Auch gibt es viele Mitmach-Angebote.


Adresse: Weinbergstr. 21, 34117 Kassel.

Hier ist die Internetseite der „GRIMMWELT“.

Wie komme ich dorthin?
Sie können mit den Trams „1“, „3“, „4“, „5“, „6“, „8“, „RT1“ und „RT4“ in die Innenstadt fahren.
Dort steigen Sie an der Haltestelle „Rathaus“ aus und gehen zu Fuß zur „GRIMMWELT“.


 

„Fridericianum“
Das „Fridericianum“ befindet sich am Friedrichsplatz in der Innenstadt.
Es wurde vor mehr als 200 Jahren gebaut.
Das „Fridericianum“ war das erste öffentliche Museum in Europa.
Auch heute wird das Gebäude noch als Museum genutzt.
Im „Fridericianum“ werden Ausstellungen aktueller Kunst gezeigt.
Alle 5 Jahre wird im „Fridericianum“ die Kunst der „documenta“ gezeigt.


Adresse: Friedrichsplatz 18, 34117 Kassel.

Hier ist die Internetseite des Fridericianums.

Wie komme ich dorthin?
Sie können mit den Trams „1“, „3“, „4“, „5“, „6“, „8“, „RT1“ und „RT4“ in die Innenstadt fahren.
 Dort steigen Sie an der Haltestelle „Friedrichsplatz“ aus und gehen zu Fuß zum „Fridericianum“.


 

„Stadtmuseum“
Das „Stadtmuseum“ befindet sich in der Innenstadt.
Das „Stadtmuseum“ beschäftigt sich mit der Geschichte Kassels.
Diese beginnt vor mehr als 1100 Jahren.
Die Geschichte wird von der Gründung Kassels bis heute dargestellt.
Es gibt viele Gemälde, Fotografien oder Dokumente zur Stadt Kassel.
Außerdem gibt es einen Besucher-Balkon.
Vom Balkon hat man eine gute Aussicht auf Kassel.


Adresse: Ständeplatz 16, 34117 Kassel.

Hier ist die Internetseite des Stadtmuseums.

Wie komme ich dorthin?
Sie können mit der Tram „7“ zur Haltestele „Ständeplatz“ fahren.
Von dort aus gehen Sie zu Fuß zum „Stadtmuseum“.


 

„Spohr Museum“
Das „Spohr Museum“ zeigt das Leben und die Arbeit von dem Musiker Louis Spohr (1784-1859).
Es werden persönliche Stücke und Instrumente gezeigt. 
Die Besucher können auch seine Musik hören.
Das Museum zeigt die Bedeutung von Louis Spohr für seine eigene Zeit.
Es gibt einige Mitmach-Angebote.
Es befindet sich am Kulturbahnhof (Hauptbahnhof) im Süd-Flügel.


Adresse: Franz-Ulrich-Straße 6, 34117 Kassel.

Hier ist die Internetseite des Spohr Museums.

Wie komme ich dorthin?
Nehmen Sie den Bus „100“, „18“, „10“, „32“, „52“ oder „19“ oder die RegioTrams „RT1“ und „RT4“ zur Haltestelle „Hauptbahnhof“.
Sie können auch mit der Tram „7“ zur Haltestelle „Scheidemannplatz“ fahren. Von dort aus gehen Sie zu Fuß zum Hauptbahnhof.


 

„Museum für Sepulkralkultur“
Im „Museum für Sepulkralkultur“ geht es um die Tradition der Sterbe-Kultur, Bestattungs-Kultur und Trauer-Kultur.
Es gibt Dauer-Ausstellungen und Sonder-Ausstellungen.
Im „Museum für Sepulkralkultur“ gibt es Führungen und ein Programm für Kinder- und Jugendliche.


Adresse: Weinbergstraße 25, 34117 Kassel.

Hier ist die Internetseite des Museums für Sepukralkultur.

Wie komme ich dorthin?
Sie fahren mit den Trams „1“ und „3“ bis zur Haltestelle „Weigelstraße“.
Von dort aus gehen Sie zu Fuß zum „Museum für Sepulkralkultur“.

Advertisements