Wie bezahle ich die Miete?

Mietzahlung vom Lohn
Wenn Sie arbeiten gehen, bezahlen Sie die Miete von Ihrem Lohn.

Unterstützung vom Staat
Sie können Hilfe vom Staat beantragen, wenn Sie nicht genug Geld haben, die Wohnung zu bezahlen.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten für eine Unterstützung vom Staat

1. Möglichkeit: Sie ziehen in eine Sozialwohnung, die vom Staat gefördert wird. Dadurch soll eine preiswerte Miete ermöglicht werden. Um eine solche Wohnung mieten zu können, brauchen Sie einen Wohnberechtigungsschein.

Diesen Wohnberechtigungsschein können Sie beim Bauverwaltungsamt der Stadt Kassel in der Abteilung für Wohnraumversorgung und Wohnungsbauförderung beantragen, wenn Ihr Einkommen unter einer bestimmten Grenze liegt. (Ein Antrag ist notwendig.)

Wichtig: Der Wohnberechtigungsschein ist auf ein Jahr befristet. Kümmern Sie sich deshalb rechtzeitig um eine Verlängerung. Für den erneuten Bezug einer geförderten Mietwohnung muss ein neuer Antrag auf einen Wohnberechtigungsschein gestellt werden.

Wenn Sie einen Wohnberechtigungsschein beantragen wollen, wenden Sie sich bitte an das Bauverwaltungsamt der Stadt Kassel

!!! Wichtig: Ein Wohnberechtigungsschein kann für Sie nur ausgestellt werden, wenn Sie einen festen Aufenthaltstitel haben. Nähere Informationen erhalten Sie hierzu beim Bauverwaltungsamt.

Das Bauverwaltungsamt der Stadt Kassel finden Sie unter der folgenden Adresse:
Bauverwaltungsamt
Obere Königsstraße 8, 34117 Kassel

 

2. Möglichkeit: Als Mieter haben Sie möglicherweise Anspruch auf Wohngeld. Ob und in welcher Höhe Sie diesen Mietzuschuss bekommen, hängt unteranderem davon ab, wie viele Personen mit Ihnen in die Wohnung ziehen wollen. Außerdem hängt es von der Höhe Ihres Gesamteinkommens und der Höhe der Miete ab.

Die wohngeldfähige Miete umfasst die kalten Betriebskosten (sog. Brutto-Kaltmiete), nicht jedoch Umlagen für Heizung und Warmwasser.

Um Wohngeld zu bekommen, müssen Sie einen Antrag stellen. Gezahlt wird ab dem 1. des Monats, in dem der Antrag gestellt worden ist.

Wohngeld bekommen Sie nicht, wenn Sie Bezieher von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II und SGB XII sind und bei deren Berechnung bereits Unterkunftskosten eingerechnet sind.

!!! Wichtig: Wohngeld können Sie nur beantragen, wenn Sie ein „Grundeinkommen“ haben und das Gesamteinkommen des Haushaltes zur Sicherung des Lebensunterhaltes ausreicht.

Wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen eingereicht haben, dauert die Bearbeitung Ihres Wohngeldantrages derzeit ca. 12 Wochen.

Der Wohngeldantrag muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein.

Bitte fragen Sie nicht nach, wie lange es dauert, bis Ihr Antrag bearbeitet wird. Nur so kann die Bearbeitung ihres Antrages ohne weitere Verzögerung erfolgen.

Wenn Sie Wohngeld beantragen wollen, wenden Sie sich bitte an das Sozialamt in Kassel.

Die für das Wohngeld zuständige Abteilung des Sozialamts der Stadt Kassel finden Sie unter der folgenden Adresse:
Sozialamt – Wohngeld
Wilhelmsstraße 6, 34117 Kassel

Advertisements